WHAT I WAS UP TO #1

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

Back with a bang? I´d rather not…

Ganz still und leise schleiche ich mich wieder zurück, auf den Blog der sehr gelitten hat die letzten Wochen, ja zwischendurch sogar offline war. Ich pendle momentan für einen Job jeden Tag mit der Fähre nach Norderney und so schön das auch ist, genau so zeitraubend und anstrengend ist es auch.
Belohnt werde ich ab und an mit Bildern die einem die Kinnlade herunter fallen lassen, mit unfassbar witzigen Touri-Momenten, mit einer großartigen Arbeitsatmosphäre und mit Alltag auf einer der schönsten Inseln des Landes.

Ja ich tue es auch…

…ich fange Pokémon. Und ich liebe es! Ich habe keine einzige Folge gesehen, hatte weder die Karten noch das Gameboy-Spiel, aber jetzt bin ich voll drin!
Wie Lina ärgere ich mich unfassbar darüber dass es inzwischen keine Möglichkeit mehr gibt zu wissen in welcher Richtung sich die kleinen Biester befinden. Moah Nintendo, do something!! Und obwohl ich sonst sehr empfindlich bin, nervt mich das Übermaß an Poké-posts kein bisschen. Im Gegenteil ich find´s witzig. Und dieses wissende Grinsen welches zwischen zwei Trainern auf der Jagd im Alltag ausgetauscht wird bringt mich ständig in meinem Alltag zum lachen. Einzig die ganzen „Verschwendet eure kostbare Zeit nicht für so ´nen Mist“-Moralapostel nerven ohne Ende. Ja gut, spielt´s nicht. Findet´s wegen mir auch doof. Aber verschwendet doch bitte eure ach so kostbare Zeit nicht mit unnötigem ge-rante. (Übrigens: für wahre Pokemon-Trainer-Leidenschaft folgt unbedingt @my_private_jet auf Twitter. Ich muss mehrfach am Tag laut loslachen.)

IMG_8776

The Cursed Child

Spätestens seit diesem Post ist klar dass ich ein wirklich großer Fan der Harry-Potter-Serie bin. Und endlich, endlich gibt es etwas Neues! Es ist nicht das 8. Buch, ja es ist im Grunde nicht mal ein Buch sondern ein Skript. Aber ich habe es innerhalb von zwei Tagen verschlungen und absolut geliebt. Sobald das Buch auf Deutsch erschienen ist wird es dazu auch definitiv einen eigenen Post geben. Für mich war es ein so großartiger Throwback in meine Schulzeit, in der ich immer gerade gespannt auf ein neues Buch oder einen neuen Film gewartet habe…

 

Inspiration

Die Homestory aus Sylt im aktuellen Westwing-Magazin. Ich ziehe wahrscheinlich auch bald um, in ein Haus direkt hinter´m Deich und diese Interpretation des maritimen Stils finde ich unfassbar schön. Ein bisschen wärmer dürfte es bei mir vermutlich sein, aber grundsätzlich würde ich sofort einziehen – auch wenn ich eigentlich kein riesiger Sylt-Fan bin.

Loved lately

Stranger Things! Woah! Schon lange war ich nicht mehr so beeindruckt von einer Serie. Obwohl ich sie absolut nicht gruselig finde (Filme gruselig zu finden fällt mir ohnehin sehr schwer – unheimliche Bücher sind viel schlimmer! Kopfkino pur!) nimmt mich die Serie absolut mit und schafft es, eine Atmosphäre zu schaffen von der man so leicht nicht wieder los kommt. Hervorragende Kinderschauspieler auf der Suche nach ihrem verschwundenen (oder toten?) Freund und eine merkwürdige, mysteriöse Paralleldimension. Außerdem eine überragende Winona Ryder als verzweifelte Mutter des verschwundenen Kindes die langsam in den Wahnsinn abrutscht und ein  skrupelloser Gegenspieler dessen Taten man sich zu Anfang nur ausmalen kann. Netflix nennt die Serie einen „Liebesbrief an die Spuk-Klassiker der 80er Jahre“ und genau das ist sie: Wohlige Erinnerung an die Kindheit im Mix mit Grusel und Mystery. Ich bin bei Chapter 5 und definitiv süchtig!

Stranger Things

Und sonst so?

Ich will Urlaub! Ich will Sommer, Sonne, braun werden und am Strand liegen! Im Moment leider wegen des Jobs unmöglich, aber dann muss es eben später im Jahr irgendwo hin gehen wo dann noch Sommer ist.
Die drei, vier heißen Tage die Norddeutschland bisher abbekommen hat reichen mir jedenfalls definitiv nicht zum Sonne tanken für den Winter. Irgendwelche Tips für Destinations die im Oktober oder November noch schön sind?

Außerdem wird es definitiv Zeit für einen Cleanout. Kleiderschrank, Make-Up Kommode, Schuhschrank, vor dem Umzug wird alles ordentlich schrumpfen müssen, denn noch einmal alles mit schleppen und dann doch nicht tragen/benutzen, das möchte ich definitiv nicht mehr. Marie Kondo steht also eindeutig auf der Leseliste.

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.